NEU: ZEDAN

 

 

 

Kleine Rohstoffkunde

Getreide (Mais, Gerste, Weizen und Hafer):

unser traditioneller, kerniger Energiespender.

Den gibt‘s:

  • gequetscht: leicht angebrochen über Walzenstuhl oder Hammermühle
  • als Flocken: mit Hitze behandelt und flach gewalzt
  • als Pops: durch Hitze wird der Stärkekern des Getreides aufgepoppt

Grasgrünmehl & Luzerne:

unsere natürlichen, grünen Faserstoffe.


Leinsamen:

unsere kleinen Omega 3 & 6 - Quelle.

Gibt‘s:

  • ganz: muss vor dem Füttern in heißem Wasser aufgequollen werden um die enthaltene Blausäure zu neutralisieren
  • als Extraktionsschrot: enthält weniger Fett als der ganze Samen, kann aber ohne Vorbehandlung verfüttert werden
  • extrudiert: der ganze Leinsamen, der durch Hitze und Druck aufgeschlossen wurde. Enthält noch den ganzen Ölanteil, kann aber ohne Vorbehandlung verfüttert werden.

Melasse, Melasseschnitte, Johannisbrot:

Natürlich süß & lecker, aber auch mit besonders vielen Mineralstoffen und Spurenelementen.


Weizenkleie:

Reine, gute Faser und wertvolle Ballaststoffe.


Bierhefe & Lebendhefe:

Der Verdauungs-, Fell-, Huf- und Haut-Klassiker mit einem natürlich hohen Gehalt an B-Vitaminen.


Reine Kräuter & deren ätherische öle:

Geballte Kraft der Natur. Schmecken und unterstützen das Immunsystem.


Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente:

Brauchen Pferde genau wie Menschen, damit kein Mangel entsteht.